3. November 2017

Kreys Skulptur im Fernsehen

© Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

„Künstlerkanal-TV“ drehte bei der Enthüllung der „Mechernicher Knospe“, dem Denkmal für alle Dörfer der Stadt Mechernich vor dem Rathaus – Filmbeitrag wird bis einschließlich Montag, 6. November, im digitalen Kabelkanal 384 13mal wiederholt

Mechernich – Das aus 45 Stahlringen bestehende und 400 Kilogramm schwere Kunstwerk Tom Kreys, das die Stadt Mechernich mit ihren sämtlichen 44 Stadtteilen darstellt, die ja meistens Dörfer sind, ist seit Allerheiligen und noch bis Montag, 6. November, Filmthema im Künstlerkanal-TV (Kabelkanal 384).

Ein Team hatte bei der Enthüllung vor zwei Wochen gefilmt und einen Dokumentarstreifen von der Enthüllung des Kunstwerks durch den Künstler, Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Prof. Marie-Luise Niewodniczanska zusammengestellt.

Das Kunstwerk habe er ehrenamtlich und aus Verbundenheit mit seiner Wahlheimat geschaffen, gab Tom Key im Interview zu Protokoll. Jeder der 45 zur Stadt Mechernich gehörenden Ortsteile sei mit einem eigenen Ring vertreten, in den der Name eingefräst ist. Die untere Hälfte der Ringe zieren jeweils sieben Sterne, die für den europäischen Gedanken stehen, zu dem jede einzelne Ortschaft mit ihren Menschen beitrage.

Die Hosteler Metallbauwerkstatt Müller setzte Kreys Entwurf handwerklich in die Tat um. Die Symbolik von Kreys Kunstwerk nahm Bürgermeister Schick zum Anlass, um auf die Entstehung der von vielen zunächst ungeliebten Stadt Mechernich im Zuge der kommunalen Gebietsreform von 1969 bis 1972 zu erinnern.

Diakon Manfred Lang, der das Denkmal auf Tom Kreys Wunsch einweihte, segnete es stellvertretend für die über 25.000 Menschen, die die Skulptur symbolisiert und die das Gemeinwesen am Bleiberg ausmachen und in Solidarität zu prägen versuchen.

Möglicherweise hätte Kreys Ringkunstwerk mit seiner verbindenden Symbolik in den Anfangsjahren manche heiße, von Lokalpatriotismus geprägte hitzige Debatte erspart, wäre es mehrere Jahrzehnte früher vor dem Rathaus platziert worden, sagte der Bürgermeister.

Der Künstlerkanal-Rheinland will den Dokumentarfilm über den Sender NRWISION im dig. Kabelkanal 384 senden und zwar am Freitag, 3. November, um 1:05, 6:50 und 12.30 Uhr, am Samstag 4.11. um 5 und um 15:20 Uhr, am Sonntag, 5. November, um 1:40, 12 und 22:15 Uhr und schließlich am Montag, 6. November, um 8:40 Uhr.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich