8. November 2017

Zwischen Landlust und Landfrust

© Michael Faber/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Neue Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern: Bonner Studenten befassen sich mit Leben auf dem Land

Mechernich-Kommern – „Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellungen vom Leben auf dem Land“ heißt eine neue Ausstellung, die am Sonntag, 12. November, um 11 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet wird. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Lehrforschungsprojektes der Abteilung Kulturanthropologie der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit dem LVR-Freilichtmuseum Kommern.

Ausgangspunkt des Projektes war die Frage, inwieweit aktuelle Darstellungen des Landlebens tatsächlich die Wirklichkeit wiedergeben. Beeinflussen doch Fernsehformate wie „Bauer sucht Frau“, Land-Romantik in Hochglanz-Magazinen, aber auch Negativ-Schlagzeilen wie Ärztemangel und Überalterung die Vorstellungen vom ländlichen Raum.

So will auch die Ausstellung solche Darstellungen des Landlebens hinterfragen. Was ist das Ländliche? Wo findet man den ländlichen Raum sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit? In den drei Ausstellungsabschnitten „Ländliche Gemeinschaften“, „Lebensentwürfe im ländlichen Raum“ und „Herstellung und Selbstversorgung“ werfen die Studenten einen Blick hinter die größtenteils fiktiven Vorstellungen des Ländlichen, die mit der alltäglichen Lebenswelt der Menschen auf dem Land nicht wirklich übereinstimmen. Interaktive Mitmach-Stationen für Erwachsene und Kinder bereichern die Ausstellung um den Blick ihrer Besucher.

Die studentische Ausstellung ist bis zum 11. Februar zu sehen.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich