6. Juni 2017

Exklusive Details eines Jahrhundertlebens

Lit.Eifel gedenkt ihres Mitbegründers Werner Biermann – Lesung und Gesprächsrunde zur grandios geschriebenen Biografie „Konrad Adenauer – Ein Jahrhundertleben“ – Donnerstag, 8. Juni, um 19.30 Uhr Konviktkapelle, Trierer Str. 16, 53902 Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Werner Biermann war es nicht vergönnt, das Erscheinen seiner großen Adenauer-Biografie zu erleben. Der mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Publizist, der rund 50 lange Dokumentarfilme realisierte, starb 2016 während einer Tunesienreise.

Umso mehr ist es der Lit.Eifel ein Anliegen, das Andenken an ihren Mitbegründer und Programmbeirat zu wahren. Das geschieht am Donnerstag, 8. Juni, um 19.30 Uhr mit einer Lesung und Gesprächsrunde in der Konviktkapelle (Trierer Str. 16, 53902 Bad Münstereifel), bei der die neu erschienene, grandios geschriebene Biografie „Konrad Adenauer – Ein Jahrhundertleben“ präsentiert wird und Freunde und Weggefährten Biermanns sowie Adenauer-Kenner zu Wort kommen sollen.

Konrad Adenauer hat die Bundesrepublik Deutschland geprägt wie kaum ein Zweiter. Er setzte die soziale Marktwirtschaft durch, söhnte Deutschland mit Frankreich aus und verankerte den Bonner Staat im Westen.

Werner Biermann erzählt dieses Jahrhundertleben, das von Bismarck bis zu den Beatles reichte. Auf der Grundlage bisher nicht beachteter Quellen, jahrelanger Recherchen sowie ausführlicher Gespräche mit der Familie schildert er den ebenso faszinierenden wie dramatischen Lebensweg Adenauers, seine Ideen und Ziele, seine Schwächen und Ängste.

Besonderes Gewicht legt Biermann dabei auf das Leben vor der Kanzlerschaft: den politischen Aufstieg im Kaiserreich, die steile Karriere als Kölner Oberbürgermeister und prominenter Reichspolitiker in der Weimarer Republik und nicht zuletzt den jähen Absturz während des Dritten Reiches – der ihn beinahe das Leben gekostet hätte, als er 1944 verhaftet wurde. Dabei wird eines klar: Ohne sein in der Literatur bisher vernachlässigtes Vorleben ist der legendäre Kanzler nicht zu begreifen.

Mit Josef Tratnik und Marion Mainka ist es der Lit.Eifel gelungen, zwei renommierte Sprecher zu gewinnen, die ausgewählte Passagen aus der Biographie vortragen werden. Moderiert wird der Abend von der WDR-Radiomoderatorin und Journalistin Gisela Steinhauer.

Eintrittskarten sind zum Preis von zwölf Euro (ermäßigt sechs Euro) in der Buchhandlung Rotgeri in Euskirchen sowie in Bad Münstereifel in den Buchhandlungen Mütters und „Die Leserei“ sowie in der Stadtbibliothek erhältlich.

Alle weiteren Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich