15. September 2017

Staraufgebot beim Krimifestival “Tatort Eifel”

Gudrun Landgrebe eröffnet die neunte Ausgabe. Weitere Stars am Tatort: Dietmar Bär, Matthias Brandt, Heino Ferch, Dominique Horwitz, Nina Petri, Fritz Wepper u.v.m.

DAUN. Gudrun Landgrebe eröffnet am heutigen Freitag die neunte Ausgabe des Krimifestivals „Tatort Eifel“ mit der Krimi-Revue Arte Criminale vor rund 300 Gästen im Forum Daun. Sie bildet den Auftakt für das zehntägige Festival (bis 24. September), bei dem unter dem Motto „KrimiLive“ rund 30 Veranstaltungen zu dem beliebten Genre auf dem Programm stehen: von Lesungen über Konzerte bis hin zu Filmpremieren. Zudem wird wieder ein umfassendes, hochkarätiges Fachprogramm für die Filmbranche angeboten. Als prominente Gäste werden in diesem Jahr u.a. erwartet: Dietmar Bär, Detlef Bothe, Matthias Brandt, Johann von Bülow, Stipe Erceg, Heino Ferch, Hannelore Hoger, Dominique Horwitz, Steffi Kühnert, Gudrun Landgrebe, Eva Löbau, Nina Petri, Fritz Wepper und Gustav Peter Wöhler.

„Wir konnten auch für die diesjährige Ausgabe des Festivals wieder zahlreiche prominente Gäste gewinnen und ein hochkarätiges Programm zusammenstellen, das erneut zahlreiche Krimibegeisterte in die Eifel zieht“, sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann. „Besonders freut uns aber der Zuspruch der Branche. Auch in diesem Jahr treffen sich wieder Senderverantwortliche und Drehbuchautoren hier, um sich mit dem Krimi im Fernsehen auseinanderzusetzen, Formate weiter und Stoffe neu zu entwickeln. Das macht unser Festival einzigartig in Deutschland“, so Hoffmann weiter.

Ein Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist wieder die Verleihung des Filmpreises ROLAND am 23. September. An dem Abend werden Heino Ferch und Matthias Brandt in der Vulkaneifel erwartet. Heino Ferch nimmt den Preis gemeinsam mit dem Produktionsteam der deutsch-österreichischen Koproduktion und ZDF-Reihe „Spuren des Bösen“ entgegen. Matthias Brandt wird für seine schauspielerische Einzelleistung als Kommissar Hanns von Meuffels im Münchner „Polizeiruf 110“ ausgezeichnet.

Bereits am Vorabend ist Heino Ferch in Daun und stellt den neuen ZDF-Film „Ein Kind wird gesucht“ vor (22.9., 19.30 Uhr). Ebenfalls an dem Abend vor Ort: Johann von Bülow in doppelter Mission. Er verkörpert neben Ferch eine Hauptrolle in dem Film und wird am anschließenden Filmgespräch teilnehmen. Zuvor liest er beim „Deutschen Kurzkrimi-Preis“ (22.9., 20 Uhr). Mit Stipe Erceg ist der Hauptdarsteller der vielgelobten Serie „Culpa – Niemand ist ohne Schuld“ anwesend, von der erstmals eine Folge auf der Kinoleinwand zu sehen ist.

Bei der Premiere des neuen SWR-Schwarzwald-Tatorts „Goldbach“ werden zwei der Hauptdarstellerinnen am „Tatort Eifel“ erwartet: Eva Löbau, die die Kommissarin spielt, und Steffi Kühnert in der Rolle der Chefin (20.9., 20 Uhr).

Dem Darsteller des legendären Tatort-Kommissars Schimanski und ROLAND-Preisträgers 2005, Götz George, ist ein ganzer Abend gewidmet. Die Schauspieler Nina Petri, Brigitte Janner und Chiem van Houweninge kommen in der Eifel zusammen, um gemeinsam mit dem Erfinder des „Tatort“-Formats, Gunther Witte, und dem Entwickler der Figur Schimanski, Hajo Gies, dem 2016 verstorbenen Schauspieler zu gedenken. Es werden nicht nur legendäre Szenen aus den Schimanski-Folgen gezeigt, sondern auch berufliche und private Anekdoten erzählt (18.9., 20 Uhr).

Die Rolle von realen Serientätern spielen Fritz Wepper und Detlef Bothe in „Protokolle des Bösen“ (Sender: A&E). Im Anschluss an die Filmpräsentation sprechen beide und Profiler Stephan Harbort über die besondere Herausforderung, solchen Charakteren zu begegnen (19.9, 20 Uhr).

Dominique Horwitz liest aus seinem witzigen und temporeichen Roman „Tod in Weimar (17.9., 20 Uhr) und Hannelore Hoger beendet gemeinsam mit Schauspieler Gustav Peter Wöhler und seiner Band am 24. September das Festival.

Auch der Krimi-Nachwuchs kommt in diesem Jahr wieder auf seine Kosten: neben Lesungen von „Die drei III“ und „4½ Freunde“ findet am 23. September die Filmpräsentation des Junior AWARD statt (15.30 Uhr). Hierfür wurde das Drehbuch der Schülerin Chloé Chamus gemeinsam mit ihren Mitschülern verfilmt.

Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt. Schirmherrin des Festivals ist Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer.

 

 

 

Kontakt:

Mirjam Flender

Pressebüro Tatort Eifel
c/o projekt2508 GmbH
Riesstraße 10
53113 Bonn
T: +49 228 / 184967-24
F: +49 228 / 184967-10
presse@projekt2508.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich