11. Oktober 2017

Ein ganz besonderes Finale

Zum Jahresabschluss Gemeinschaftsausstellung mit Ante Milas in der Galerie im Rathaus eröffnet

Mechernich – Als einen trotz seines Erfolgs äußerst bescheidenen Künstler erlebten die Vernissagebesucher in der Galerie im Mechernicher Rathaus den Maler Ante Milas, der gemeinsam mit vier Schülern Bilder präsentiert, die während der wöchentlichen Treffen in den Atelierräumen der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat entstanden. „Ante Milas versteht sich als einer von mehreren Künstlern, die heute hier ausstellen“, sagte Kurator Franz Kruse.

Im Grunde war er das auch, denn bis einschließlich Januar 2018 sind im Erdgeschoss des Rathauses seine Werke und die seiner Schüler zu sehen. Doch seine Rolle als Lehrer nahm der Meister keineswegs zum Anlass, sich in den Vordergrund zu stellen. So lobte auch der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick Milas‘ bodenständige Art. Er freue sich, mit ihm einen besonderen Künstler zum Abschluss des Jahres in der „Galerie im Rathaus“ willkommen heißen zu können, lenkte die Aufmerksamkeit der Gäste aber auch auf die Bilder der Schüler. Schick: „Nehmen Sie sich die Zeit, sich die Werke anzusehen, das haben die Künstler verdient.“

Sie habe sehr viel von Ante Milas gelernt, erklärte Ina Dölken aus Mechernich, deren Gemälde auf verschiedenen großen Kreuzfahrtschiffen ausgestellt sind. Ebenfalls eine langjährige Milas-Schülerin ist Margot Eutebach aus Köln, die vor allem die Inspiration durch die vielen Diskussionen in der Malgruppe schätzt. „Ante Milas ist ein Mensch, der sein Wissen teilt“, sagte Gerswin Kockjeu aus Weilerswist. Vierter im Bunde der ausstellenden Milas-Schüler ist Paul Schneider, der sich auf Akt- und Auftragsmalerei spezialisiert hat.

So unterschiedlich wie die Künstler selbst sind auch ihre Werke. Gezeigt werden Öl- und Acrylgemälde, Bleistiftzeichnungen, Mischtechnik und Glasdruck. „Eine kontinuierliche Entwicklung ist da“, freute sich Milas über die Fortschritte seiner Maleleven. Ante Milas, renommierter Meisterschüler der Düsseldorfer Kunstakademie, stellt seit 2009 interessierten und talentierten Kunstschaffenden Staffelei, Atelier und Anleitung in der Zikkurat zur Verfügung. Dass er nun gemeinsam mit den Teilnehmern ausstellt, ist eine Premiere.

Er selbst zeigt erstmals öffentlich den Zyklus „Die zehn Gebote“, allerdings nicht im drei Meter hohen Original, sondern als Glasdruck. Die Ausstellung der insgesamt 33 Bilder kann bis zum Ende Januar 2018 zu den Öffnungszeiten des Rathauses, montags bis freitags, 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich