12. August 2018

Burgfestspiele: Bereits rund 33.000 Tickets verkauft – Verkaufszahlen auf dem Niveau des Vorjahres

©Foto von Peter Seydel

Ein Sommer, wie er im Bilderbuch steht: So manch einer stöhnt über die hohen Temperaturen, aber für die Macher der Burgfestspiele könnte es kaum besser laufen.

Der trockene und warme Sommer beschert ihnen derzeit viele zufriedene Besucher, die ihre Regencapes und dicken Decken getrost zu Hause lassen und einen lauen Abend im Freilichttheater genießen. Wie auch in den Vorjahren gab es eine besonders große Nachfrage für die Aufführung auf der Kleinen Bühne. Die Vorstellungen von „Eine Sommernacht“ waren im Nu ausverkauft.

Aber auch alle, die keine Karten für dieses Stück ergattern konnten, hatten dennoch die Chance, so manche „Sommernacht“ im Alten Arresthaus oder auf der Genovevaburg zu erleben.

Über 10.000 Tickets sind alleine für die Vorstellung von „Im Weißen Rössl“ verkauft. (Foto von Peter Seydel)

Der Verkauf bewegt sich auch für alle anderen Produktionen auf den vergleichbaren Zahlen des Vorjahres. Ein echter Kassenschlager ist das Familienstück: Fast 12.500 Tickets gingen bereits über den Verkaufstresen, das entspricht einer Auslastung von rund 87 %. Auch die beiden Hauptstücke bewegen sich auf dem Niveau des Vorjahres: Über 5.800 Tickets sind für die insgesamt 23 Vorstellungen von „Terror“ verkauft und über 10.000 Tickets für die 31 Abende, an denen „Im Weißen Rössel“ gespielt wird.

Auch alle übrigen Aufführungen, wie die Festspiel Extras, werden ähnlich stark nachgefragt wie 2017. Besondere Kassenschlager waren das fast ausverkaufte Gastspiel „Charley’s Tante“ sowie der Abend mit dem Comedy-Duo Suchtpotenzial mit einer Auslastung von 83 %.

Neu im Programm der Festspiel-Extras sind die „Literatur Live“-Abende in Kooperation mit der Buchhandlung REUFFEL im Alten Arresthaus. Für die Lesung “Mörderische Eifel“ am Freitag, 17. August mit Ralf Kramp und Carola Claasen sind nur noch wenige Tickets verfügbar. Literaturfans können aber auch am Freitag, 24. August, auf ihre Kosten kommen, wenn Elisabeth Herrmann aus ihrem aktuellen Roman “Stimme der Toten“ liest. Hier sind noch über 50 Plätze frei. Die Wettervorhersage ebenso wie die Zahl der reservierten und verkauften Tickets für die letzten Wochen der aktuellen Saison machen berechtigt Hoffnung, dass die Burgfestspiele auch in diesem Sommer mit den Besucherzahlen zufrieden sein können.

Wer also einen weiteren lauen Sommerabend im Theater verbringen möchte, sollte sich jetzt noch seine Plätze sichern. Tickets gibt es online unter www.burgfestspiele-mayen.de sowie Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5 in Mayen oder über die Ticket-Hotline unter: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de

 

Kontakt:

Jasmin Franz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stadtverwaltung Mayen

Fachbereich 1 – Zentrale Dienste, Stadtmarketing, Büroleitung

Rathaus Rosengasse

56727 Mayen

Telefon 02651 88-2203

Mobil 0176-18865 – 272

E-Mail pressestelle@mayen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich