13. März 2019

Ausstellung, Talk, Familienspaß und Kabarett

©Foto: Stadt Düren

Düren. Wenn das Lions Hilfswerk Marcodurum e.V. in Partnerschaft mit der Stadt Düren vom 22. März bis zum 7. April zu den Kulturtagen auf Schloss Burgau einlädt, geschieht dies zum 20. Mal. „20 Jahre Kulturtage, das ist schon etwas Besonderes“, unterstreicht Norbert Ouillon, Präsident des Lions Clubs Düren Marcodurum. „Die Veranstaltung über so einen langen Zeitraum zu organisieren, das gelingt nur, wenn es auf breiten Schultern getragen wird. Alle ziehen an einem Strang. Aber wir sind auch auf Partner wie die Stadt Düren und Sponsoren angewiesen, die uns schon lange begleiten!“

Bürgermeister Paul Larue dankte dem Präsidenten und dem gesamten Team des Lions Clubs Marcodurum  dafür, dass dieses besondere Ereignis zum 20. Mal fortgesetzt wird. Der Erlös der Kulturtage, die ausschließlich im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit vorbereitet und durchgeführt werden, kommt traditionell regionalen und gemeinnützigen Einrichtungen zugute. In diesem Jahr: dem Sommerlager 2019 des Jugendamtes, zu dem erstmals ein Internationales Jugendlager mit Gästen aus der bosnischen Partnerstadt Gradačac gehört, der Theaterwerkstatt im Haus der Stadt, die generationsübergreifend allen niederschwellig die Möglichkeit zum Theaterspielen in der Gruppe bietet, der Lebenshilfe e.V. Düren, die davon Ferien mit behinderten Kindern organisiert, zur Freude der Kinder und zur großen Entlastung der Eltern, sowie dem Feuerwehrfonds des Lions Hilfswerks Marcodurum e.V. für unbürokratische schnelle Hilfe in Notfällen.

Die bewährten Elemente der Kulturtage bleiben: Eine begleitende Ausstellung von fünf mit Düren verbundenen Köpfen, deren Vernissage am Freitag, 22. März, 19 Uhr, gleichzeitig die offizielle Eröffnung der Kulturtage ist. Anja Dorn, Museumsleiterin Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum, wird eine Einführung in die Ausstellung geben. Katrin Salentin zeigt digitale Collagen, Oliver Czarnetta Skulpturen, Luise Kött-Gärtner Werke aus Stein oder Bronze, Harald Meisenberg Kunstobjekte aus Archivkartons und Alltagsgegenständen, Rudi Böhmer Fotoimpressionen. Die Ausstellung wird über die Kulturtage hinaus auf Schloss Burgau zu sehen sein, mittwochs und samstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr sowie zu den Veranstaltungen. Führungen können vereinbart werden, Tel.: 02421 504613 und 02421 2231937.

Zum traditionellen kostenlosen Familientag am Sonntag, dem 24. März, von 11:30 bis 17:30 Uhr werden wieder 1000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Musikschulen bieten Singspiel und Instrumenten-Karussell an, Trommlergruppen unter Leitung von Tom Kommer und die Bigband des Stiftischen Gymnasiums machen ebenfalls Appetit auf Musik. Und der Kinderbuchillustrator Silvio Neuendorf, der „Papa“ von Käpt`n Sharky & Co, zeichnet live für jedes Kind!

Zur Talkrunde am 27. März, 19 Uhr, sind vier Gesprächspartner eingeladen: Museumsdirektorin Anja Dorn, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel, der Journalist und Publizist Ansgar Graw  sowie Michael Andrei, Bundesligaspieler bei den SWD Powervolleys Düren,werden sich unter der Moderation von Prof. Dr. Herbert Schmidt und Jürgen Roßkamp die verbalen Bälle zuspielen.

Fans freuen sich schon auf die Lions Charity Night am 30. März, 21 Uhr, mit zwei DJs in stimmungsvoller Atmosphäre, Anmeldung per facebook oder Internet, Infos unter www.lions-party.de

„Die Kulturtage wurden gestrafft“, erläutert Präsident Ouillon. „Und erstmals gibt es Kabarett zum Abschluss.“

Die Kabarett-Veranstaltung am Mittwoch, 3. April, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in Zusammenarbeit mit dem KOMM präsentiert Tina Teubner und die Konzertmusiker Ben Süverkrüp und Stephan Picard mit dem Titel „Herkules – Von der Sehnsucht, ein Mensch zu sein.“ Karten für 20 Euro, ermäßigt 16 Euro zzgl. VVK Gebühr gibt es im iPUNKT, Markt 6, 52349 Düren, Email: theaterkasse@dueren.de, www.theatertickets.dueren-kultur.de

 

Kontakt:

Margret Hanuschkin

Stadt Düren, Pressestelle

Kaiserplatz 2-4, Zimmer 115

Telefon: 02421 25-2236

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich