24. Mai 2019

„Sommerabend“ der Literatur

© ml/pp/Agentur ProfiPress

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am Donnerstag, 6. Juni, ab 19 Uhr mit Alois Sommer und Manfred Lang

Euskirchen-Kuchenheim – 90 Jahre und voll auf Zack: Der frühere Schleidener Pädagoge, Bürgermeister und jahrzehntelange Kreistagsabgeordnete Alois Sommer ist dieses Jahr der Gast in der Reihe „Literatur im Museum – Gespräch und Rezitation“ des LVR-Industriemuseums Euskirchen in der früheren Tuchfabrik Müller in Kuchenheim.

Unter dem Titel „Sommerabend“ rezitiert Alois Sommer am Donnerstag, 6. Juni, ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Shedhalle des LVR-Industriemuseums aus Werken Werner Bergengruens. Archivfoto: ml/pp/Agentur ProfiPress

Unter dem Titel „Sommerabend“ rezitiert der belesene Universalgelehrte am Donnerstag, 6. Juni, ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Shedhalle des Museums aus Werken seines Lieblingsschriftstellers Werner Bergengruen, über den er bereits Ende der 40er, Anfang der 50er Jahre in seiner Abschlussarbeit als Pädagoge publiziert hatte.

Insbesondere geht es um Bergengruens christlichen Lebensentwurf, der Alois Sommer und seiner Generation nach dem moralischen Desaster Nazideutschlands und dem totalen Zusammenbruch neuen Mut und neue Perspektiven im Leben gab.

Erfahrungen eines langen Lebens

Im Gespräch mit dem Journalisten und Diakon Manfred Lang erzählt Alois Sommer von seinen diesbezüglichen Einschätzungen und Hoffnungen als junger Mensch und aus den tatsächlichen Erfahrungen eines langen Lebens.

In der vor 25 Jahren aufgelegten Reihe „Literatur im Museum – Gespräch und Rezitation“ stand Clara Viebig 2018 im Mittelpunkt, hier mit den Darstellerinnen (v.r.) Elke Pistor, Katia Franke und Sieglinde Schneider sowie Gastgeber Heinz-Otto Koch (r.) und Manfred Lang, dem Mitbegründer der Literaturreihe im Museum. Foto: Detlef Stender/pp/Agentur ProfiPress

Außer Bergengruen, Alois Sommer selbst und dem Schriftsteller und Journalisten Manfred Georg Andreas Hausmann kommen auch andere Autoren zu Wort. Im Verein mit Alois Sommer will auch Moderator Manfred Lang einige Textpassagen zum Besten geben. Es geht um Kultur und Natur unter dem Motto „Das Gewachsene und das Gewordene, das Erdachte und Gemachte“.

Gastgeber des literarischen Abends ist der von Heinz-Otto Koch geführte Verein der Freunde und Förderer des LVR-Industriemuseums Euskirchen. Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten gibt es im Vorverkauf an der Kasse des Rheinischen Industriemuseums Euskirchen in Kuchenheim sowie in der Euskirchener Buchhandlung Rotgeri, die am Literaturabend auch den Büchertisch betreibt.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich