6. März 2020

Eifel-KULTURTAGE 2020

Keine eigene Spielstätte. Kein fester Veranstaltungsort. Sie sind Reisende in Sachen Kultur. Und das seit vierzehn Jahren in Folge! Die Rede ist von dem gemeinnützigen Kulturverein Eifel-KULTURTAGE e.V.

„Das habe ich so nicht erwartet, als ich die Veranstaltungsreihe damals gründete. Jetzt haben wir 2020 und wir sind immer noch am Start; motiviert wie eh und je, versteht sich.“, sagt Rainer Laupichler, der Geschäftsführer der Eifel-KULTURTAGE, lächelnd. „Unser Motto lautet nach wie vor: Kultur bis vor die Haustür’. Nicht warten bis jemand kommt, sondern die Menschen da einladen, wo sie wohnen. Und das mit hochwertigen Künstlern.“

Diese Idee ist offensichtlich seit Jahren erfolgreich: Volle Säle mit über neunzig Prozent Auslastung.

„Uns ist wichtig zu erwähnen, dass wir mit unserem Programm auch Bürger interessieren, die nicht zwingend die Kulturbetriebe in Luxemburg, Koblenz, Trier oder sonst wo besuchen. Damit leisten wir unseren Beitrag für die Attraktivität unserer Region.“ Und das ist im Sinne des Kultursommers Rheinland-Pfalz, denn dessen Augenmerk liegt auch auf der Förderung eines hochwertigen Kulturangebotes im Ländlichen Raum. Insofern ist es naheliegend, dass der gemeinnützige Kulturverein seit seiner Gründung ein gefördertes Mitglied im Kultursommer Rheinland-Pfalz ist.

In den zurückliegenden Spielzeiten waren mittlerweile weit mehr als 200 Künstler zu Gast. Große Namen gaben sich die Klinke in die Hand: Ben Becker, Gerhard Polt & Biermösl Blosn, Kaya Yanar, Elke Heidenreich, Guido Cantz, Gudrun Landgrebe, Günter Wallraff, Augsburger Puppenkiste, Christoph Maria Herbst, Hannelore Hoger, Mathias Richling, Rüdiger Hoffmann, Katharina Thalbach oder auch der ehemalige Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert …

„Mein Hauptaugenmerk liegt aber nicht auf den VIPs, sondern grundsätzlich auf einer stimmigen Atmosphäre zwischen Künstlern und Publikum. Dazu darf der Veranstaltungsort meines Erachtens nicht zu groß sein, weil es bei wachsenden Zuschauerzahlen schnell anonym wird. Ich begrenze die Zuschaueranzahl, zum Beispiel bei Elke Heidenreich 2018, zu Gunsten eines intimeren Wohlfühlfaktors, auch wenn mehr Karten verkauft werden könnten.“ Vorwiegend werden die Bürgersäle in kleinen Gemeinden bespielt. „Wir setzen auf eine familiäre Atmosphäre und eine professionelle Organisation. Das wissen unsere Gäste und auch die Künstler sehr zu schätzen“

In diesem Jahr präsentieren sich die Eifel-KULTURTAGE mit vierunddreißig Veranstaltungen im altbewährten Genremix: Vorträge von Eugen Drewermann zum Thema ’Angst – Vertrauen’ oder von Dr. von Lucadou zum Thema ’Parapsychologie’ sind ebenso zu finden, wie die Frauenversteherin und Coachin Nicole Staudinger, der Kabarettist Konrad Beikircher, der Fernsehschauspieler Roland Jankowsky mit einer Krimilesung oder die Autorin Christine Westermann. Natürlich ist auch wieder der Publikumsliebling Carmela de Feo (ausverkauft) und auch Daphne de Luxe (ausverkauft) mit an Bord. Zusätzlich findet die auf ein Jahr angelegte Veranstaltungsreihe ’Klausener Gespräche’ statt. Darin geht es bei dreizehn Themen um Hospizarbeit, Wünschewagen, Eltern-Kind-Entfremdung (PAS) u.v.a. Dr. Drewermann, Dr. von Lucadou und Klausener Gespräche sind eine Kooperation mit der Wallfahrtskirche Klausen.

Weitere Infos unter www.eifelkulturtage.de

 

Hier der gesamte Programmüberblick:

April

04.04.              Kabarett à la surprise I           ausverkauft                Niederöfflingen

05.04.20-        Klausener Gespräche            13 Veranstaltungen    Klausen

04.04.21

08.04.              Der gläserne Mensch                                                Daun

17.04.              Robert Griess                                                             Arenrath

Mai

09.05.              Konrad Beikircher                                                      Minderlittgen

10.05.              Christine Westermann                                               Daun

17.05.              Kabarett à la surprise II                                              Neuerburg

30.05.              Mark Britton                                                               Pickließem

Juni

06.06.              Daphne de Luxe                     ausverkauft                Wittlich-Wengerohr

20.06.              Eva Eiselt                                                                   Demerath

27.06.              Bernd Lafrenz                                                            Schloss Malberg

28.06.              Tauchen mit Haien                                                    Eisenschmitt

August

22.08.  Peter Vollmer                                                                        Eisenschmitt

29.08.  Dr. von Lucadou                                                                    Klausen

September

05.09.  Carmela de Feo                                 ausverkauft                Hetzerath

11.09.  Roland Jankowsky                                                                Gerolstein

12.09.  Ingrid Kühne                                                                          Boxberg

19.09.  Dr. Eugen Drewermann                                                        Klausen

26.09.  Alfred Mittermeier                                                                  Strotzbüsch

Oktober

03.10   Stephan Bauer                                                                      Daun-Rengen

09.10. Nicole Staudinger                                                                  Salmtal

 

Kontakt:

Rainer Laupichler

Eifel-Kulturtage e.V.

Birkenweg 12

54531 Manderscheid

06572 932437

0151 50009942

www.eifel-kulturtage.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich