23. September 2021

Kulturprojekt „A Bit-Music“: Kooperationsvertrag zwischen dem Eifelkreis Bitburg-Prüm und Projektleiterin Michaela Klinkhammer unterzeichnet

© Foto: Konder/Kreisverwaltung

Um infolge der Corona-Pandemie zu einer verantwortungsvollen kulturellen Wiederbelebung der Städte beizutragen und bundesweit mehr als 100 kreisfreie Städte und Landkreise zu unterstützen, hat der Bund kurzfristig aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm „Neustart Kultur“ ein antragsoffenes Förderprogramm ausgelobt. Frau Michaela Klinkhammer hat innerhalb der vorgegebenen kurzen Frist ein Projekt erarbeitet und den entsprechenden Förderantrag gestellt. Zu den Förder-Voraussetzungen gehört, dass ein Landkreis die Projektträgerschaft übernimmt. Der Kreistag des Eifelkreises Bitburg-Prüm hat in seiner Sitzung am 30. August 2021 die Übernahme der Projektträgerschaft einstimmig beschlossen. Das Verfahren wird über die Kulturstiftung des Bundes abgewickelt und einer Spende der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung finanziert. Der Eifelkreis ist unter anderem für den Mittelabruf und die Vorlage des Verwendungsnachweises zuständig.

Von links: Kreisbeigeordneter Michael Billen, Projektleiterin Michaela Klinkhammer, Kulturamtsleiter Herbert Fandel und Dr. Michael Dietzsch, Vorsitzender des Stiftungsrats der Dr. Hanns-Simon-Stiftung © Foto: Konder/Kreisverwaltung

Das Projekt mit dem Titel „A Bit-Music“ ist eine Musikrevue, in der zahlreiche freie Künstler aus der Region mitwirken. Inhaltlich dreht sich alles um das Jubiläum der Großtante – „Tant Tilda“ – zu der alle Darsteller gratulieren kommen. Die Bühne ist als typisches Eifler-Wohnzimmer gestaltet. Die Musikrevue wird eigens für dieses Projekt von Dirk Klinkhammer, dem künstlerischen Leiter,

geschrieben. Als Künstler treten regionale, professionelle Sänger, Instrumentalisten, Schauspieler und Kleinkünstler sowie ein Autor auf, die als Gratulanten vorbeikommen und der Großtante etwas vorführen – Stelzenlauf, Jonglage, Comedy, Gesang, Lesung, Schauspielerei – dabei wird die Eifel liebevoll aufs Korn genommen. Pandemiebedingt wurden die Veranstaltungen als Open-Air-Reihe mit maximal je 250 Zuschauern geplant; die Umsetzung sollte kurzfristig erfolgen. Aufgrund der zurückliegenden Unwetterkatastrophe wurde jedoch entschieden, das Projekt erst im kommenden Jahr umzusetzen.

Bei der Vertragsunterzeichnung betonte der Erste Kreisbeigeordnete Michael Billen, wie unverzichtbar kreative Projekte gerade in herausfordernden Zeiten sind: „Die Menschen im Eifelkreis haben in den zurückliegenden Monaten viele Entbehrungen erlitten. Es ist mir daher ein Herzensanliegen, das Projekt von Frau Klinkhammer, dass viele Akteure, Musiker und Kleinkünstler aus unserer Region einbezieht, zu unterstützen und bin mir sicher, dass die Zuschauer große Freude daran finden werden.“

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.09.2021

 

Kontakt:

Thomas Konder

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Trierer Str. 1 – 54634 Bitburg

Tel. 06561/15-2200

Fax:  06561/15-1001

E-Mail: konder.thomas@bitburg-pruem.de

Internet: www.bitburg-pruem.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich