25. Oktober 2021

Interkommunale Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Verein – Staatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck und Referatsleiter Dr. Kai-Michael Sprenger informierten sich über Eifelarchiv in Mayen

© Foto: Anja Steffens /Stadt Mayen)

Mayen. In den letzten Tagen besuchten Staatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck und Referatsleiter Dr. Kai-Michael Sprenger vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz die Stadt Mayen. Im Blickpunkt des Interesses stand unter anderem das Eifelarchiv, eine gemeinsame Einrichtung der beiden Kommunen Verbandsgemeinde Vordereifel und Stadt Mayen sowie dem Geschichts- & Altertumsverein für Mayen und Umgebung e.V. (GAV).

v.l.n.r.:
Referatsleiter Dr. Kai-Michael Sprenger, Oberbürgermeister Dirk Meid, Staatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Verbandsgemeinde-Bürgermeister Alfred Schomisch, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Mayen Stefan Wilden und Vorsitzender des GAV Hans Schüller. © Foto: Anja Steffens /Stadt Mayen)

Die Erhaltung archivwürdiger Unterlagen gehört nach dem Landesarchivgesetz zu den Pflichtaufgaben einer Kommune. Im Eifelarchiv, angesiedelt im Alten Arresthaus in Mayen, geht die Arbeit jedoch weit über diese Pflichtaufgaben hinaus. Dies legten Hans Schüller, Vorsitzender des GAV, und Stefan Wilden von der Stadtverwaltung Mayen in Anwesenheit von Verbandsgemeinde-Bürgermeister Alfred Schomisch und Oberbürgermeister Dirk Meid sowie Fachbereichsleiter 1 Uwe Hoffmann und weiteren Vertretern beider Verwaltungen anschaulich dar.

Im Eifelarchiv wird Geschichte erforscht, Kultur vermittelt und damit die regionale Identität gestärkt: Dies ist in diesem Umfang nur möglich, weil die für Rheinland-Pfalz beispielhafte Kooperation zwischen zwei Kommunen und einem Verein neben der Erfüllung der reinen Pflichtaufgaben auch die Wahrnehmung wichtiger freiwilliger Aufgaben ermöglicht – Dank des Engagements ehrenamtlich tätiger Mitglieder des GAV. Über die Kernaufgaben des Gesetzes hinaus sammeln und sichern die Partner alles Bedeutende für die Geschichte von Stadt und Verbandsgemeinde.

Die Kooperation besticht noch durch weitere Vorteile: Neben der gemeinsamen, partnerschaftlichen Erledigung der Pflichtaufgaben des Landesarchivgesetzes und der Wahrnehmung der weitergehenden Aufgaben eines Archivs im Hinblick auf die Kulturarbeit für die Bürgerinnen und Bürger ist dies alles „nah am Bürger“ möglich. Denn Mayen als Standort des Eifelarchivs ist Lebensmittelpunkt nicht nur der Menschen aus der Stadt Mayen, sondern auch aus der Verbandsgemeinde Vordereifel.

Außerdem ist das Eifelarchiv ein Beispiel für gelebte ‚Interkommunale Zusammenarbeit‘, wie Verbandsgemeinde-Bürgermeister Alfred Schomisch und Oberbürgermeister Dirk Meid gegenüber den Gästen aus Mainz betonten.

Staatssekretär Prof. Dr. Hardeck und Dr. Sprenger betonten die Bedeutung des ‚Modells Eifelarchiv‘ für die Umsetzung der Pflichtaufgaben ebenso wie für die Wahrung von Geschichte und Kultur vor Ort. Abschließend vereinbarten die Beteiligten eine Fortsetzung der Kontakte und des Erfahrungsaustausches.

 

Kontakt:

Jennifer Bohse

Stadtverwaltung Mayen

Stadtmarketing, Kultur, Wirtschaft, Weltkulturerbe

Rathaus Rosengasse

56727 Mayen

Tel.: 02651-88-1115

Fax: 02651-88-52600

mailto:pressestelle@mayen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich