1. Juli 2022

Von Moulin Rouge bis Mayen: Musik, Merlot und magische Momente

© Foto Seydel

Nur noch wenige Tage bis zur letzten Burgfestspiele-Premiere auf der Genovevaburg, der Musical-Uraufführung „Brigitte Bordeaux“. Überall geschäftiges Treiben: Glitzervorhänge werden genäht, Musikinstrumente gestimmt, Perücken anprobiert, Scheinwerfer ausgerichtet und Mikrofone eingestellt.


Die Premiere Brigitte Bordeaux findet am 2. Juli auf der Burgbühne in der Genovevaburg statt. © Foto Seydel

Premierenfieber breitet sich aus. Schritt für Schritt fügt sich alles zusammen: Das Bühnenbild von Dirk Seesemann, das das Publikum in einen Showpalast des Pariser Moulin Rouge entführt, die knalligen Kostüme von Gerd Friedrich, die vierköpfige Band unter der Leitung von Matthias Flake – und natürlich die sechs Darsteller*innen, die singend, tanzend und spielend die zauberhafte Geschichte einer Frau erzählen, die im Körper eines Mannes geboren wurde.

Von der Showtreppe im Cabaret geht es in rasanten Szenenwechseln ins idyllische Dörfchen Moselheim, wo alles noch seine Ordnung hat. Ein Mann ist ein Mann, eine Frau eine Frau – und die Tradition ist das feste Fundament, auf dem Familien- und Berufsleben aufgebaut werden. So auch in der Familie Treves, die ein florierendes Weinbauunternehmen betreibt. Familienoberhaupt Herbert ist mehr oder weniger glücklich mit seiner Moni verheiratet, Sohn Sebastian steht kurz vor der Verlobung mit seiner langjährigen Freundin Maike und ist bereit, den Familienbetrieb zu übernehmen. Alles also ganz so, wie es in Moselheim sein sollte. Aber dann verkündet Herbert Treves eines Morgens seiner Familie, dass er als Frau leben will und sich von nun an Brigitte nennt. Was werden die Nachbarn dazu sagen, was der Männergesangsverein, dem Herbert bislang vorstand, was der Bauern- und Winzerverband? Und was sagen vor allem Moni, Sebastian und Maike? Unbeirrt von allem Trubel, den sie verursacht, geht Brigitte ihren Weg, selbstbewusst und mutig.

Wie sich Moselheim aus der Spießeridylle in die Hauptstadt der Toleranz verwandelt und was das alles mit der wunderschönen Conférencière aus dem Moulin Rouge zu tun hat, das kann man ab dem 2. Juli auf der Burgbühne in der Genovevaburg erleben.  Noch sind für die Premiere einige Tickets frei!

Um Wein geht es übrigens nicht nur im Titel! Die Weingalerie Artarus bietet am 3. Juli und an weiteren Vorstellungsterminen von „Brigitte Bordeaux“ exklusive Weinproben am Fuße der Genovevaburg auf der kleinen Wiese direkt am Godalming-Haus an! Ein Genuss für Auge, Ohr und Gaumen! Tickets für die Weinprobe gibt es direkt bei der Weingalerie Artarus unter: www.weingalerie.com.

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5 in 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder auch per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de. Informationen zum Programm der Festspiele gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.

 

Pressekontakt:

Jennifer Bohse

Stadtverwaltung Mayen

Rathaus Rosengasse

56727 Mayen

Tel.: 02651-88-1115

Fax: 02651-88-52600

mailto:pressestelle@mayen.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich